Knappheit

Jeder, der beim Einkaufen schon einmal beherzt zugegriffen hat, weil das Angebot „nur noch heute“ gilt, weiß: Dinge oder Situationen werden umso wertvoller, je knapper sie sind.

Wir erleben Knappheit als „Freiheitsberaubung“ – wir können über etwas nicht (mehr) beliebig verfügen. Sofort, wenn wir dieses unangenehme Gefühl erleben, werden wir eine Menge Energie (oder auch Geld) investieren, um die verlorene Freiheit wieder zu erlangen. Wir versuchen das, was (angeblich) knapp ist, unbedingt zu bekommen.